Artikel & Mediatheke

Schöpfung - Wie die Anastasía-Bücher die Welt verändern

Der Film Schöpfung zeigt die wachsende Bewegung der Familienlandsitzsiedlungen in Russland. Über 200 Siedlungen sind in Russland schon entstanden und jedes Jahr werden es mehr. Anstoß für diese positive Bewegung ist die Anastasia Buchreihe ...

Weiterlesen: Schöpfung - Wie die Anastasía-Bücher die Welt verändern

Anmelden

Marias Avatar
Maria antwortete auf das Thema: #623 1 Jahr 6 Monate her
Eine kurze Zusammenfassung der einzelnen Anastasia Bücher gibt es hier:
www.youtube.com/channel/UCwUCQm7VblnniTLfzSAUJhA

Ja, kümmern wir uns doch alle mehr um die Haut der Mutter Erde!
Ich war heute den ganzen Tag im Garten, bei reinem blauem Himmel!

Schaufel hoch!
Maria

Abnehmen ohne Hungern

Abnehmen ohne Hungern

Heute möchte ich eure Aufmerksamkeit auf ein Thema lenken, das im Grunde sehr interessant ist. Es geht um das Abnehmen. Heutzutage gibt es viele Diäten, doch die meisten halten nicht das was sie versprechen. Zudem sind Diäten in über 90% der Fälle eine Mangelernährung, da man ja ganz bewusste auf bestimmte Dinge verzichtet. Bei der Diät, die heute ansprechen möchte, ist das auch so, doch hat sie einen Vorteil, den die anderen nicht haben. Man kann sich satt essen? Sattessen? Während einer Diät? Wie soll denn das gehen? Das ist ganz einfach…

Dr. Robert C. Atkins hat schon vor vielen Jahren sein Buch „Diät-Revolution“ geschrieben und in dem beschreibt er eine Möglichkeit des Abnehmens, ohne Hungern zu müssen. Bei seiner Diät geht es darum, gänzlich auf Kohlenhydrate zu verzichten, denn wenn der Körper die nicht mehr bekommt, stellt er automatisch um auf Körperfettverbrennung. Sicherlich gibt es da nun wieder Nörgler, denen das zu leicht ist und die nicht an das Wirkprinzip glauben. Es funktioniert aber wirklich einwandfrei.

Bei mir begann es am 25. Februar und bis heute (9 Wochen) kann ich auf 11 Kg verlorenes Körperfett zurückblicken. Das besondere dabei war, nicht einen Tag gehungert zu haben. Jeden Tag konnte ich mich sattessen, auch wenn es nicht immer die guten Sachen waren, die ich essen konnte. Zudem musste ich, wohl oder übel, auch auf Süßstoffe zurückgreifen, was auch ungesund war und ist. Stelle ich mich aber vor den Spiegel und vergleiche mein Aussehen vor und nachher, so war es schon okay, für diesen übersehbaren Zeitraum auch mal diese ungesunden Stoffe zu mir genommen zu haben. Andere Menschen machen das täglich, bei mir ist es nur ein Zeitraum bis zum Ende der kommenden Woche. Dann sollte ich mein Körpergewicht auf 73-74 kg gesenkt haben und damit bin ich dann auch sehr zufrieden. Bei meiner Körpergröße von 1,81 Metern, ein gutes Gewicht.

Hier stellt sich wahrscheinlich so mancher die Frage, wieso ich überhaupt an das Übergewicht kam? Die Ursachen sind so gesehen zwei. Zum einen hörte ich mit dem diagnostizierten Schlaganfall am 1. April 2015 auf zu Rauchen. Das trug mit Sicherheit dazu bei. Zum anderen muss ich mir hier auch Disziplinlosigkeit eingestehen, denn über die Weihnachtsfeiertage war schmausen und schlemmen angesagt und da sah ich nicht auf die Kalorien. Es war nun das dritte Mal, dass ich diese Diät sehr erfolgreich machte und auch jetzt bin ich sehr zufrieden.

Ach so, wer glaubt mit Süßstoffen abnehmen zu können, den darf ich da enttäuschen. Das geht nicht und zwar aus einem ganz einfachen Grund. Die Süßstoffe gaukeln dem Körper vor, er würde Zucker bekommen. Dadurch kommt es dann im Körper zu einem Insulin Ausstoß, denn der Zucker soll ja verarbeitet werden. Da kein Zucker da ist kommt es zum Heißhunger, denn mit dem Insulin im Körper, soll ja der Zucker verarbeitet werden. Das Prinzip wendet man auch in der Schweinmast an, denn wenn die armen Tiere Süßstoffe bekommen, steigt der Heißhunger und sie essen deutlich mehr als normal. Ja so ist das, wenn die Konzerne mal wieder lügen und betrügen. Denen geht es nur um ihre Gewinne, Menschenleben oder die Gesundheit der Menschen interessiert dort keinen, in den Vorstandsetagen.

 

 

Anmelden

WLAN schädigt Mensch, Tier und Umwelt

Eine Schülerin erforschte ein Jahr lang die Auswirkungen von WLAN an Mehlwürmern. Dazu wurden unter sonst gleichen Bedingungen Mehlwürmer mit und ohne WLAN-Bestrahlung gezüchtet, alle zwei Tage kontrolliert, gezählt und gewogen. Dabei machte die Schülerin folgende Beobachtung...

Weiterlesen: WLAN schädigt Mensch, Tier und Umwelt

Anmelden

Aktivitäten

 Sonnen-Röntgenstrahlung 
Status
  Erdmagnetisches Feld 
Status

Quelle: Michael Theusner

Sonnenwinddaten

X-Ray Flux

 

 

Links

Via Veto - Plasmaverse

---

---

Stimme & Gegenstimme!